Schlagwörter

, , , , , , , , , , , , , , , ,

Das Wochenende starte damit, dass ich leider länger arbeiten musste, der Gatte aber frei hatte, weil er in diesem Jahr noch Urlaubstage abbauen musste. Das bedeutete, dass der Gatte alle Einkäufe für die Keksgeburtstagssause am Samstag schon erledigt hatte, bis auf ein paar Kleinigkeiten, als er dann den Keks von der Kita holte. Die zwei machten dann noch ein paar Besorgungen, als ich zu Hause eintraf, konnte ich mich fast an den gedeckten Tisch setzen und mit dem Keks zu Abend essen, während der Gatte sich auf dem Weg zum Eiskhockey machte.

Am Samstag war der Tag der Tage, die große Geburtstagssause stand auf dem Programm. Der Gatte besorgte mit dem Keks die letzten Sachen vom Bäcker und vom Metzger, ich fuhr zum Kerzenoutlet, die Kerzen für den Adventskranz kaufen, habe Muffins gebacken, geputzt und vorbereitet und dann standen um 14 Uhr die Gäste auf der Matte. Alle hatten sich durch ordnungsgemäße Kleidung auf die Grillparty vorbereitet, dennoch kam zweimal die erstaunte Frage: Ihr zieht das echt durch, oder? 😉 Ja, das tun wir.

Wir hatten als „Rahmenprogramm“ für die Kinderbespaßung Stockbrotbacken und Seifenblasen machen überlegt und das hat zu unserer Freude richtig gut funktioniert. Irgendwann standen nur noch Erwachsene beim Stockbrot und die Kinder machten große Seifenblasen: 😉 Hier muss ich erwähnen, dass wir das Seifenblasenzubehör beim einem Straßenhändler gekauft haben, bei dem man auch das Konzentrat nachkauft, und der Keks hatte dort intensiv Gelegenheit, das Seifenblasenmachen zu üben.
Dennoch wollte der Gatte bei Inbetriebnahme die ersten SEifenblasen selbst machen. Klappte aber nicht. Sie zerplatzen direkt oder waren mini. Irgendwann hatte der Keks genug und sagte: „Lass mich, Papa.“ Und ZACK, flogen die schönsten Seifenblasen durch den Garten und wir hatten alle ordentlich was zu lachen. Krchkrck.

Wir blieben bis gegen 17 Uhr draußen, es wurde dunkel und nochmal merkllich kälter. Die letzten Gätste verschwanden kurz nach 18 Uhr bwz nach 6 Litern Glühwein und ich muss sagen, dass das ein richtig toller Tag war mit super Stimmung.

Abends waren wri alle plattt und früh im Bett.

Am Sonntag gab es nur normales Programm. Ich hab Klar Schiff gemacht und besinnlich Hemden gebügelt und der Gatte und der Keks waren am Stalll. Nachmittags widmeten wir uns dann intensiv den schönen Geburtstagsgeschenken. Da kamen viele tolle Sache ua. zum Basteln zusammen.

Das war ein schönes Party-Wochenende.