Kürbis-Curry

Zur Abwechslung gabs mal wieder Kürbis. 😉 Wir haben ingesamt dreimal Kürbis in der letzten Woche gegessen, das Highlight war definitiv das Kürbis-Curry. Das haben wir am Freitag gegessen und Samstag direkt noch mal die fehlenden Zutaten gekauft, um das zeitnah direkt noch mal zu kochen. Da fehlt dann nur noch frischer Kürbis und dann wird das bald wieder auf unserem Tisch stehen. So, genug geschwafelt, hier das Rezept:

4 Personen
400 g Kürbis (Butternut oder Hokkaido)
1 Zwiebel
2 EL Currypaste (wir haben gelbe genommen)
1 TL Kreuzkümmelsamen
200 g geröstete Paprika (Konserve ohne Öl)
100 g trockene rote Linsen
400 g Kichererbsen (Konserve)
2 EL Tomatenmark
600 ml Gemüsebrühe
fettarmer Joghurt

Den Kürbis und die Zwiebel klein schneiden und in 1 TL Pflanzenöl ca. 5 min anbraten. Currypaste, Kreuzkümmel, Linsen, Kichererbsen, Tomatenmark und Gemüsebrühe angießen. Gut vermengen und bei niedriger Hitze 25-30 Minunten köcheln lassen, bis die Linsen weich sind. Curry salzen und pfeffern und mit einen Klecks Joghurt servieren. Wer mag, kann noch gehackten Koriander drüber geben. Ich mag nicht.

20131021-160723.jpg

Kommentare (10)

  1. Wir haben den gleichen Newsletter abonniert 😉
    Gibt es bei uns auch noch die Woche!
    Wann treffen wir uns mal? 😀

    1. Es stammt nicht aus einem Newsletter.
      Sondern aus der Wochenbroschüre von Weight Watchers, da wo der Kerl halt mittlerweile alleine hingeht. 🙂

      Nun, vielleicht klappt es nächste Woche?

      1. Sehe gerade, dass ich doch noch zwei Zutaten vergessen habe.
        Also gleich nach Feierabend doch noch mal zum Einkauf. 😉

Schreibe einen Kommentar zu Tante Emma Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

%d Bloggern gefällt das: