Gemüsecurry mit Paprika und Couscous

So, hier noch ein unfassbar leckeres Curryrezept.

Gemüsecurry mit Paprika und Couscous
(6 Personen)

4 Zwiebeln
4 Knoblauchzehen
1 rote Chilischote
4 orangefarbene Paprika (oder was es eben grad gibt)
240 g Kichererbsen aus der Dose
600 g gegarte Kartoffeln (wir haben Süßkartoffeln genommen, DAS war super lecker)
6 EL Öl
400 ml Kokosmilch
1 TL Chilipulver
2 TL gemahlene Kurkuma
300 g Couscous
2-3 EL Butter
Salz
Pfeffer (aus der Mühle)

1.
Die Zwiebeln schälen und in Streifen schneiden. Den Knoblauch schälen. Die Chilischote längs halbieren, entkernen, waschen und in feine Streifen schneiden. Die Paprikaschoten schneiden. Die Kichererbsen in einem Sieb kalt abbrausen und abtropfen lassen. Die Kartoffen pellen und in mundgerechte Stücke schneiden.

2.
Das Öl in einem Topf erhitzen und die Zwiebeln darin unter Rühren anbraten. Chili, Paprika und Kartoffeln dazugeben und unter ständigem Rühren 5 Minuten mitbraten. Den Knoblauch durch die Presse dazudrücken, die Kichererbsen und die Kokosmilch hinzufügen. Das Curry mit Chilipulver und Kurkuma würzen und zugedeckt bei schwacher Hitze etwa 20 Minuten garen.

3.
Nach der Hälfte der Garzeit den Couscous in einer Schüssel mit 300 ml kochendem Wasser übergießen und zugedeckt 5 bis 7 Minuten quellen lassen. Den gequollenen Couscous mit einer Gabel auflockern und die Butter unterrühren.
Das Curry mit Salz und Pfeffer abschmecken. Reinhauen.

Kommentar (1)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

%d Bloggern gefällt das: