Maispuffer

Heute gab es mal wieder ein schnelles, aber köstliches Abendessen. Besonders köstlich für mich wegen der Pellkartoffeln aus Muttis Garten. Das hilft Euch jetzt nicht weiter, aber sie sind wirklich großartig. Das ist schon ein besonderer Boden in der Lüneburger Heide…

Aber zurück zum Thema. Maispuffer. Ganz einfach.

Man nehme:
1 Dose Mais (140 g Abtropfgewicht)
2 Eier
1 EL zarte Haferflocken
Kräuter
Öl
Salz, Pfeffer

1.
Mais abtropfen lassen und pürieren. Eier verquirlen, Haferflocken und Mais unterheben, mit Salz, Pfeffer und Kräutern (hier: Rosmarin, Thymian und ein bisschen Oregano, alles ausm Garten) würzen. 15. Minuten quellen lassen, den Teig im Öl als Puffer von jeder Seite ca. 3 Minuten braten.

Dazu gabs noch nen Quark mit Kräutern (Garten s.o.), Salz und Pfeffer.

20140826-225247-82367367.jpg

Kommentare (5)

  1. Hm, klingt lecker. Ich glaube, das werde ich mal probieren. Mein Mann wird’s zwar nicht essen, aber die Enkel lieben Mais 🙂
    Liebe Grüße
    Sandiego

Schreibe einen Kommentar zu Frau Landgeflüster Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

%d Bloggern gefällt das: