Gedanken

Ende November wird unser bezauberndes Kind 2 Jahre alt. Seit 2 Jahren bin ich nun also schon eine Mutter und wir 3 eine Familie. Wir haben uns gut arrangiert miteinander, haben unsere Familienrituale gefunden, unseren Umgang miteinander und als Eltern mit dem Kind. Wir haben als Eltern eine Entwicklung durchgemacht, die wir ohne Kind wahrscheinlich nicht oder nicht so schnell durchlaufen wären. Wir reden viel mehr und wir reflektieren einander und erlebte Situation und legen fest, wie wir damit umgehen wollen.

Wir funktionieren als Eltern so gut, wie ich es eigentlich nicht für möglich gehalten hätte. Und ich weiss gar nicht, wieso ich es uns zu Beginn nicht zugetraut habe. Es hängt aber sicherlich damit zusammen, dass alles relativ schnell ging und wir uns nicht wirklich vorbereiten konnten. Wir wurden ins kalte Wasser geworfen, als Paar und dann als Eltern. Und wir schwimmen. Und wie wir das machen, darauf bin ich sehr stolz.

Wenn ich sehe, was für ein toller Papa der Kerl ist, dann habe ich Tränen der Rührung in den Augen. Denn er macht das so gut. Ich selbst weiß ja nicht wie das ist, einen Vater zu haben und wie ein Mann so eine Rolle ausfüllt, ich meine aber, dass der Kerl das richtig richtig gut macht.

Dieses Familiendings hier. Können wir. <3

Kommentare (3)

  1. Es freut mich, dass es euch so gut geht!
    Ich hatte lustigerweise heute ähnliche Gedanken. Wir haben bei strahlendem Herbstwetter eine schöne Radtour mit Kirmesbesuch unternommen. Unsere Kindern – inzwischen 8 und 5 Jahre alt – haben alles gut mitgemacht und die Laune war bei allen weitgehend gut. In dieser Situation dachte ich auch, dass es uns als Familie gut geht und dass das auch nicht immer selbstverständlich ist.
    Liebe Grüße, Kathrin

    1. Das liest sich auch sehr schön. Man muss sich das immer mal wieder vor Augen halten. Wie gut es uns geht und was wir für ein Glück haben..

  2. Super!
    Ich freue mich für Euch!
    Das hast Du Dir auch verdient. Und Dein Mann und Eure süße Maus auch.
    Liebe Grüße
    Suse

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

%d Bloggern gefällt das: