Neujahrshefezopf

Mittlerweile ist es im Tante Emma-Laden eine Tradition, dass der Gatte ein Neujährchen backt. Dieses Jahr hat er einen hübschen Zopf geflochten. Naja, nach dem Backen war er etwas unförmig, aber trotzdem sehr lecker.

Man nehme:
1 Ei
30g frische Hefe
250 ml lauwarme Milch
500 g Mehl
60 g Zucker
1 gestr. TL Salz
80 g weiche Butter

1.
Das Ei verquirlen, 1 EL davon beseite stellen. Hefe zerbröseln und mit der Miclh verrühren. Mehl, Zucker und Salz mischen. Hefemilch und restliches Ei zufügen und alles mit den Knethaken des Handrührgerätes vermengen und etwa 3 Minuten unterrühren, bis ein glatter Teig entsteht. Abgedeckt an einem warmen Ort 1 Stunde gehen lassen.

2.
Teig auf eine bemehlte Arbeitsfläche geben udn mit den Händen kurz durchkneten, dann dritteln und zu glatten Kugeln formen. 3 Stränge von je rund 40 cm Länge formen. Die Stränge locker zu einem Zopf flechten und diagonal auf ein mit Backpapier belegtes Backblech legen. Abgedeckt weitere 45 Minuten gehen lassen.

3.
Backofen auf 180 Grad vorheizen.

4.
Den Zopf mit dem restlichen Eigelb bepinseln. Im heißen Ofen auf der mittleren Schiene ca. 30 Minuten goldbraun backen. Auf dem Backblech vollständig abkühlen lassen.


Kommentare (2)

  1. Ich hoffe, zu den Zutaten gehören auch ganz viel Glück, Liebe und Gesundheit. Alles Gute für Euch in 2016.

Schreibe einen Kommentar zu Frau Tonari Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

%d Bloggern gefällt das: