11 Jahre: Geburtstag 2.0

Kaum zu glauben, dass sich dieses Ereignis nun schon zum 11. Mal jährt: Mein Geburtstag 2.0.

Irgendwann, im Herbst 2004, entdeckte ich einen Knubbel unter dem rechten Ohrläppchen. Völlig unbedeutend. Sehr klein. Er wurde dann aber größer und größer und immer fester und unbeweglicher, so dass ich dann Anfang 2005 doch mal zum HNO-Arzt ging, um den Knubbel untersuchen zu lassen. Er diagnostizierte mir einen Tumor an der Parotis, der Ohrspeicheldrüse.

Mehr dazu habe ich hier schon einmal ausführlich geschrieben. Spoiler: Alles wurde gut. 😉

Ich werde also heute ganz wild mit einem Tee oder stillen Wasser auf meinen zweiten Geburtstag anstoßen, meine Familie knutschen und mich des Lebens freuen.

Und wie immer grüße ich am heutigen Tag – ganz besonders lieb – den lieben Rüdiger.

 

 

Kommentare (7)

  1. Oh, ich wusste doch, dass sich der Tag demnächst bei der nähert. Bei mir sind es nächsten Monat schon fünf Jahre. Ich wünsche einen gelungenen Festtag mit Wasser, Saft, Tee oder was auch immer.
    Ich denke immer wieder an dich und freue mich unbekannterweise, dass es dir gut zu gehen scheint.
    Mir geht es gut, trotz gewaltiger Grippeviren rund um mich herum. Ich hoffe es bleibt so. Am Montag geht es für 3 Tage ins Landschulheim mit einer lebendingen Horde Viertklässler… meine Kollegin fällt vermutlich leider aus, nun muss schnell Plan B aus dem Hut gezaubert werden. Es sieht alles gut aus.
    Ich werde heute Abend mit meinem Tee gedanklich mitfeiern.
    Viele liebe Grüße,
    Kathrin

    1. Wie lieb, dass Du mal wieder „piep“ machst und auch vorbeischaust. 5 Jahre? Wie die Zeit vergeht.
      Ich hatte wirklich einen schönen Tag bzw. Abend, mit nem alkoholfreien Getränk.

      Ich hoffe, Du hast zwischenzeitlich Grippeviren und Landschulheim überstanden. Bist Du Lehrerin??? Die mag ich ja eigentlich nicht. Krchkrch.

      Freue mich dennoch, wieder von Dir zu hören. Vielleicht wartest Du nicht wieder ein Jahr?
      Mail geht auch…

      Alles Liebe!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

%d Bloggern gefällt das: