Schlagwörter

, , , ,

In der Biokiste befanden sich neulich Buschbohnen. Da dachte ich erst, dass krieg ich dem Keks ja nie untergejubelt. Aber da sie immerhin bis auf wenige Ausnahmen alles probiert, was wir kochen, dachte ich, es kommt auf einen grünen Versuch an. 😉 Und somit gab es mal wieder ein leckeres Nudelgericht. Nudeln gehen IMMER.

Man nehme:
ca. 400 g Buschbohnen
4 Tomaten
1 rote Paprika
1 bis 2 Knoblauchzehen
1 Zwiebel
500 g Nudeln
1 Dose Thunfisch
4 EL Olivenöl
Salz
Pfeffer
ggfs etwas Weißwein

1.
Die Nudeln bissfest kochen, abgießen, etwas Nudelwasser auffangen. Die Bohnen halbieren und 5 bis 6 Minuten blanchieren. Abschrecken und abtropfen lassen. Die Tomaten (wers mag) häuten und fein würfeln. Die Paprika ebenfalls würfeln.

2.
Knoblauch und Zwiebeln fein gewürfelt glasig anbraten, mit Weißwein ablöschen. Tomaten, Paprika und Thunfisch zugeben und 5 Minuten schmoren lassen.

3.
Die Bohnen und die abgetropften Nudeln unterheben, evtl. etwas Nudelwasser hinzugeben und alles zusammen noch 1 bis 2 Minuten schmoren lassen, mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Omnomnom.