Schlagwörter

, , , , , ,

Es geht weiter mit der Beantwortung von 20 Fragen auf dem Weg zur 1.000. Die von Pinkepank ins Leben gerufene Aktion könnt ihr auf ihrem Blog verfolgen.

  1. Würdest du gern in eine frühere Zeit zurückversetzt werden?
    Nein.
  2. Wie egozentrisch bist du?
    Ein wenig. Ich mag am liebsten stilles Wasser, nicht kalt. Damit bringe ich Kellner gelegentlich zur Verweiflung.
  3. Wie entspannst du dich am liebsten?
    In der Badewanne, beim Hörbuchhören im Auto, beim Schlafen, netflixen, bei nem guten Essen
  4. Fühlst du dich manchmal ausgeschlossen?
    Nein.
  5. Worüber grübelst du häufig?
    Ob und was uns allen passieren kann. Es ist eher kein grübeln, sondern das bewältigen rationaler und irrationaler Ängste. Seitdem ich Mutter bin.
  6. Wie siehst du die Zukunft?
    Positiv. Bis jetzt kam immer alles so, wie es kommen sollte. Am Ende ist immer alles gut geworden. Natürlich habe ich – siehe 185 – Angst, dass einem von uns was passiert, aber im Grunde sehe ich alles sehr positiv.
  7. Wann bist du deinem Partner zuerst aufgefallen?
    Als ich ein Darlehen für einen Umzug (Möbel, Bodenbelag) nach einer Trennung beantragen musste. Man, ich muss endlich mal unserer Kennenlerngeschichte zu Ende bloggen.
  8. Welchem Familienmitglied ähnelst du am meisten?
    Keine Ahnung. Ich hab aber wohl viel von meiner Oma abbekommen. <3
  9. Wie verbringst du am liebsten deinen Abend?
    So, wie ich mich gerne entspanne, aber doch am liebsten draußen nach einem heißen Sommertag, also auf dem Balkon, mit nem Kaltgetränk, FlipFlops an den Füßen und Kerzenlicht.
  10. Wie unabhängig bist du in deinem Leben?
    Relativ. Mein Geist ist unabhängig, aber natürlich bin ich finanziell abhängig von meinem Arbeitgeber. Und eine Familie bedeutet Verpflichtungen und Verantwortung. Da kann (und will) ich mich nicht als unabhängig bezeichnen. Aber ich habe viele Freiheiten.
  11. Ergreifst du häufig die Initiative?
    Kommt drauf an, worum es geht, aber mit zunehmendem Alter spielt das Thema eigentlich keine Rolle. Ich mache einfach.
  12. An welches Haustier hast du gute Erinnerungen?
    An meinen ersten Hund Tom, an den Hund Strolch, an meine Kater Hugo und Zorro.
  13. Hast du genug finanzielle Ressourcen?
    Im Alltag auf jeden Fall.
  14. Willst du für immer dort wohnen bleiben, wo du nun wohnst?
    In der Stadt auf jeden Fall, in der Ecke auch, aber nicht unbedingt für immer in dieser Wohnung.
  15. Reagierst du empfindlich auf Kritik?
    Wenn mich damit jemand ausschließlich verletzten möchte, ja. Wenn jemand es nicht nur gut meint, sondern mir wirklich helfen will, nein.
  16. Hast du Angst vor jemandem, den du kennst?
    Ich verstehe die Frage nicht mal, aber nein. Ich habe vor niemandem, den ich kenne, Angst.
  17. Nimmst du dir oft Zeit für dich selbst?
    Joah. Nein.
  18. Worüber hast du dich zuletzt kaputtgelacht?
    Über den Keks. Weil sie unglaublich witzig ist. (Nur Witze erzählen kann sie noch nicht).
  19. Glaubst du alles, was du denkst?
    Sollte man glaube ich nie so richtig tun, weil man immer nur seine Wahrheit kennt.
  20. Welches legendäre Fest wird dir in Erinnerung bleiben?
    Unsere Hochzeit im allerkleinsten Kreis, ganz heimlich. Mit einem tollen Essen.

    Mein 40. Geburtstag. Der erste, den ich so richtig groß und absichtlich gern gefeiert habe. Ich habe da zB endlich ein paar Internetmenschen in echt kennengelernt. War schön. Als nächstes feiere ich aber vermutlich erst wieder den 50.