Jahresrückblick 2019

Zugenommen oder abgenommen?

Gehalten.

Haare länger oder kürzer?

Länger.

Kurzsichtiger oder weitsichtiger?

Fresse. Ich hab jetzt eine Brille.

Mehr ausgegeben oder weniger?

Mehr. Der Keks wächst.

Der hirnrissigste Plan?

Mir fällt tatsächlich keiner ein.

Die gefährlichste Unternehmung?

Sehr müde zur Arbeit fahren.

Der beste Sex?

Neulich.

Die teuerste Anschaffung?

Die Brille.

Das leckerste Essen?

Oh, da gabs ne Menge. Und das Weihnachtsessen.

Das beeindruckendste Buch?

Just Kids von Patti Smith.

Der ergreifendste Film?

Joker. Und ich hoffe, er bekommt jeden erdenklichen Oscar.

Die meiste Zeit verbracht mit…?

Der Familie.

Die schönste Zeit verbracht mit…?

Meiner kleinen Familie. ♥

Vorherrschendes Gefühl 2019?

Das beste Jahr meines bisherigen Lebens.

2019 zum ersten Mal getan?

Zur Mutter-Kind-Kur zu fahren.

2019 nach langer Zeit wieder getan?

Mich fit gefühlt.

3 Dinge, auf die ich gut hätte verzichten mögen?

Den ein oder anderen (manchmal nur inneren) Konflikt, zu wenig Zeit für mich gehabt, diverse Zipperlein.

Die wichtigste Sache, von der ich jemanden überzeugen wollte?

Das man Angewohnheiten ändern kann.

Das schönste Geschenk, das ich jemandem gemacht habe?

Meinen Mann und meinem Kind meine Liebe.

Das schönste Geschenk, das mir jemand gemacht hat?

Die Küsse und Umarmungen meiner Familie.

Der schönste Satz, den jemand zu mir gesagt hat?

„Du bist die beste Mama auf der ganzen Welt.“

Der schönste Satz, den ich zu jemandem gesagt habe?

„Ich bin stolz auf Dich.“

2019 war mit 1 Wort…?

Super.

Mein Foto des Jahres 2019:

Man kann auch Mitte Januar noch einen Jahresrückblick veröffentlichen.Pfft.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

%d Bloggern gefällt das: