Schulkind

Nach einem emotionalen Kitaabschied und einem in meisten Teilen erholsamen Urlaub haben wir am 13. August den Keks eingeschult. Wir hatten Glück, dass das Wetter gut war, denn bei schlechtem Wetter wäre die Mensa genutzt worden wäre und dank Corona nur ein Elternteil zugelassen gewesen.

So hatten wir dank vieler engagierter Menschen an der Schule eine schöne Einschulung und der Keks hat stolz ihr Outfit, ihre Schultüte und den Ranzen getragen. Den restlichen Tag haben wir mit den Großeltern und Patentanten im sehr heißen Garten verbracht. Petrus hatte uns nämlich 36 Grad beschert.

Seit dem sind nun ein paar Tage vergangen und wir sind alle dabei, uns in den neuen Alltag einzugrooven. Allen voran der Keks.

Ich hoffe, dass wir so weitermachen können, mit dem Alltag, der hier wieder eingekehrt ist. Auch wenn ich nicht so recht daran glaube, denn des Schließen bereits die ersten Schulen und Kitas wieder, kaum, dass sie geöffnet wurden. Fck Crn.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

%d Bloggern gefällt das: